Bob Dylan – Shadow Kingdom (2021)

Auf 3Sat ist Verlass, wenn es darum geht, zuverlässig den Soundtrack für die Feiertage zu liefern. Gut abgehangene Aufzeichnungen historischer Konzerte, immer auch durchmischt mit aktuellen Produktionen neueren Datums. Dabei handelt es sich in der Regel um eingekaufte, zuvor schon auf Datenträgern oder auf Streamingplattformen veröffentlichte Versionen, deshalb meistens signifikant gekürzt im Vergleich zu den Originalen.

An dieser Stelle wurde ein Video von YouTube über unsere eigene Invidious-Instanz datenschutz-freundlich eingebunden. Diese Instanz haben wir als Proxy konfiguriert. So finden beim Besuch und Abspielen des Videos auf dieser Webseite keine Übertragungen persönlicher Daten von ihnen zu YouTube/Alphabet statt. Wenn sie diesen Inhalt anzeigen wollen, klicken sie bitte hier.

 
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Invidious.


Wenn das die Bedingung dafür ist, so etwas ohne durch Werbung unterbrochen zu werden, öffentlich rechtlich sehen zu können, dann ist es mir mehr als Recht!

Doch was sich unter die diesjährige Auswahl für das Fest gemogelt hat, das ist so außergewöhnlich, da vergesse ich, dass Weihnachten erst noch kommt. Ich möchte niederknien dafür. Denn der von seinen Mutterschiffen etwas vernachlässigte Kultursender schenkt uns das letzte Werk von Bob Dylan, Shadow Kingdom – The Early Songs (2021). Und das ganze im Original, Full HD, ungekürzt und, natürlich, in Schwarz und Weiß! Wahrhaftig!

Auch diese Produktion können wir der lange Reihe der künstlerischen Werke hinzufügen, die es ohne die Covid-Pandmie so wahrscheinlich nicht gegeben hätte. Bei den meisten von uns hat sich unter den Lockdowns die Frage gestellt, wie wir, herausgerissen aus unseren alltäglichen Abläufen, unsere mentale Gesundheit beibehalten können. Wie muss sich das für einen Musiker anfühlen, der seit 35 Jahren auf seiner „Never-Ending-Tour“ unterwegs ist?

Dylan hatte die Mittel und Verbindungen sich 2021 ein Filmstudio zu mieten, eine Band anzuheuern und einfach die Songs zu spielen, die er schon länger spielt, als die meisten der Leser:innen dieses Beitrages alt sind. Ich kann heute gestehen, wenn ich damals davon gewusst hätte, wäre ich in der Lage gewesen Dinge zu tun, die heute noch ungesetzlich wären, wenn ich so hätte dort sein können.

Die 5-tägige Session, inszeniert von der israelisch-amerikanischen Regisseurin Alma Har’el, umfasst die folgende Setlist:

  • When I Paint my Masterpiece
  • Most Likely You Go your Way
  • Queen Jane
  • I’ll Be your Baby Tonight
  • Tom Thumb´s Blues
  • Tombstone Blues
  • To Be Alone with You
  • What Was It You Wanted
  • Forever Young
  • Pledging my Time
  • Wicked Messenger
  • Watching the River Flow
  • Baby Blue

Für mich ist das tatsächlich ein frühes Weihnachtsgeschenk.

DANKE ❤️ 3Sat, für diesen Edelstein unter den Mediathekperlen!

Dafür mach ich das hier!


„Shadow Kingdom: The Early Songs of Bob Dylan“ – 3Sat bis 30.11.2024

3Sat – Pop Around the Clock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert