Robert Rodriguez – Desperado (1995)

3.7
(3)
„THE CLIENT IS ALWAYS WRONG“ – Wenn sie diese Neonschrift sehen, dann wissen Sie, dass sie entweder in der falschen Kneipe sitzen, oder aber in Deckung gehen sollten, vor diesem Film. Denn wenn der Mariachi in der Stadt ist, dann ist kein:e Böse:r vor ihm sicher!

Hier wurde ein Video von Youtube, einer Plattform von Alphabet (Google) eingebunden. Der Inhalt wird nur geladen, wenn sie zuvor einer Übertragung ihrer persönlichen Daten (ua. ihrer IP-Adresse) an die Plattform zustimmen.

Klicken sie auf dieses Cover, um den Inhalt anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Hätte ich meinen Gitarrenlehrer als 10-jähriger nicht so sehr gehasst, dann würde ich heute womöglich mit Salma Hayek meine Rente verbringen. Irgendwo in Mexico. So ist mein Leben aber nicht gelaufen. Die Gitarre haben meine Eltern nach einer Weile verschenkt. Und heute, 50 Jahre später, bleibt mir nur warmes Bier und die Liebe zu Frauen, die Bücher lieben… und Filme.

Ich habe vollstes Verständnis, wenn Sie diesen Film nicht lieben können. Überhaupt sind die Filme von Rodriguez nichts für alle. Zum einen, weil sie oft mehr Testosteron getränkt und gesättigten Comicstrips gleichen, als dass sie von echten Menschen handeln. Zum anderen hat sich wohl auch der Regisseur selbst als zertifiziertes Arschloch erwiesen.

Doch was wusste ich denn davon, als ich damals im Kinosessel saß und hineingezogen wurde in die Geschichten des Mariachi? Und was wusste ich von Hayek, Banderas, Trejo, Almeida? Wieviele Filmemacher:innen aus Mexico gab es in Hollywood vor Rodriguez? Wie sichtbar waren LatinX überhaupt in der Filmindustrie?

„I’m lucky that in my lifetime, I get to see change for good. Not every generation that gets that.“

Selma HayekElle.com – 15.10.2020

„Desperado“ war der Gamechanger. Danach war alles anders. Und deshalb war die Neuauflage des „Mariachi“ (1992) einer der wichtigsten Filme der 90er-Jahre. Denn wer diesen Film gesehen hat, wird ihn nicht mehr vergessen.

Und dann feiern Sie das womöglich so wie ich.



Actionfilm, Mexico, 1995, FSK: ab 18, Regie: Robert Rodriguez, Drehbuch: Robert Rodriguez, Produktion: Bill Borden, Elizabeth Avellan, Carlos Gallardo, Robert Rodriguez, Musik: Tito Larriva, Los Lobos, Kamera: Guillermo Navarro, Schnitt: Robert Rodriguez, Mit: Antonio Banderas, Salma Hayek, Joaquim de Almeida, Cheech Marin, Steve Buscemi, Tito Larriva, Quentin Tarantino, Danny Trejo, Carlos Gallardo


Bewertung

Wie bewerten Sie diesen Film / diese Serie?

Dieser Film / diese Serie wurde 3x im Durchschnitt mit 3.7 bewertet.

Bisher keine Bewertungen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert